Mittwoch, 10. August 2011

Meine schnurrigen Mitautoren

Vergrößerung per Bildklick

Verfasse ich Blog-Beiträge oder aktualisiere unsere Homepage, mache ich das nie allein. Kaum sitze ich nämlich auf der Couch und balanciere das Notebook auf meinen Knien, gesellen sich Shikoba, Gardi und/oder das Babyli zu mir.

Während sich Shikoba und Gardi zumeist in ihre bevorzugten Ecken begeben und vollkommen zufrieden damit sind, einfach in meiner Nähe zu sein, ist Junior erpicht darauf mitzumachen.

Am allerliebsten würde er natürlich auf der Tastatur herumpfoteln und wenn ich ihn lasse, macht er das auch.

Ist er jedoch schon ein wenig müde, dann gibt er sich damit zufrieden, sich nur anzukuscheln und dabei zuzusehen, wie meine Finger über die Tasten sausen. Wohlig schnurrend, fallen ihm dann meist die Augen zu und während er ins Traumland entschwindet, schließe ich (oft mit einem kleinen Seufzer auf den Lippen) ganz leise den Deckel meines Rechners.

~ ♡ ~
Erleben zu dürfen,  wieviel Vertrauen und Zuneigung mir seitens der Zauberwesen entgegengebracht wird, ist für mich ein großes Geschenk und ich bin von ihren kleinen und großen Liebesbeweisen immer wieder aufs Neue tief berührt!

Kommentare:

  1. Dieser Blick spricht Bände, Anna - das Babyli liebt dich von Herzen! ♥
    Ich finde es wunderbar, dass du bei deiner Schreibarbeit so tolle Unterstützung hast. Bestimmt lassen die Zauberwesen den einen oder anderen Gedanken einfliessen...

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Blick: Wie zauberhaft! :-)
    Ich gebe Christina Recht, wie sehr Dich dieses Zauberwesen liebt!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist sooo niedlich :-)

    Ich habe auch oft Unterstützung beim bloggen ;-)

    Übrigens: Falls Du das Katzanmanifest meiner Katzis sehen möchtest, schau mal in meinen Blog :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll diese Bilder, sein Vertrauen, seine Zufriedenheit und seine Liebe zu dir sieht man dem Buntnäschen an! :)
    Mein Herz hüpft auch jedesmal bei diesen Situationen! Selbst, wenn Orome früh morgens mein Bein unter der Bettdecke hervorfummelt um daran herzhaft zu treteln...Erstaunlich, man wird auch immer schmerzunempfindlicher mit der zeit... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Christina,

    ich glaube auch, dass das Babyli mich liebt ;) und ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass es zwischen uns tatsächlich Liebe auf den ersten Blick war, denn als er einzog, schaute er mich gleich so verplüscht an!

    Die Zauberwesen sind mir eine wahre Quelle der Inspiration! Immer!!

    Knuddler & Krauler für Nicki und Moritz.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. :)) Danke liebe Nadine. Es ist schön, dass dich Juniors Blick ebenso wie mich verzaubert!

    Viele Knuddler für Kimba und Selena.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Katinka,

    dankeeeeeeeeeeeeeeeeee :))

    Habe ich gelesen und ich bin so was von hingerissen. Ich glaube, ich muss das verlinken!!

    Viele sanfte Krauler für deine Kuschelbande.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt, liebe Katharina! Allerdings habe ich immer ein Handtuch in Griffnähe, falls eines der Zauberwesen allzu sehr zugreift ;) Bei 2-3 cm langen Krallen heißt es aufpassen!

    Viele Knuddler & Krauler für Orome und Selene und dir ein schönes Wochenende.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas