Freitag, 10. Juni 2011

Der Zauberwesengarten

... oder auch Katzingers Kräutergarten  
Wir legen einen Kräutergarten für Katzen an, stellen geeignete Pflanzen vor und geben passende Buch- und Linktipps.

Katzen knabbern gern an Grünzeug, um ihre verschluckten Haare wieder loszuwerden oder weil sie überschüssige Magensäure binden möchten, vielleicht aber auch weil sie auf ein paar Vitamine und Spurenelemente scharf sind. Damit nicht all' Ihre geliebten Zimmerpflanzen dafür herhalten müssen, können Sie Ihren Schnurrpelzen ein eigenes Beet zur Verfügung stellen. So haben die nicht nur ihre eigenen Pflanzen, es werden auch gleichzeitig alle Katzensinne befriedigt. Hier haben die Fellnasen etwas zu schnuppern, irgendwo raschelt und summt immer irgendetwas und animiert zum prüfenden Pföteln. Und, jede Pflanze schmeckt anders!

Auch Sie profitieren in hohem Maße, denn Sie bekommen schöne Mitbewohner, welche Ihren Garten, Ihren Balkon oder auch Ihre Zimmer schmücken werden! Auf diese Zierde werden Sie garantiert immer wieder angesprochen.

Beginnen wir nun mit dem wichtigsten, den Grünlingen!

Tagtäglich sind neue Züchtungen in den Blumen- und Gartengeschäften zu finden und manch ein Verkäufer ist schlicht damit überfordert, jede ihrer Eigenschaften sofort parat zu haben, um den interessierten Katzenbesitzer vor schönen, aber schädlichen Untermietern zu warnen. Tatsächlich ist nicht jede Pflanze geeignet und manchmal ist es ganz schön schwierig, giftig von ungiftig zu unterscheiden. Doch keine Sorge, mit ein wenig Unterstützung von verschieden Seiten bekommen Sie auch diese Klippe umschifft. Im WorldWideWeb gibt es zahlreiche Helfer die Sie dabei unterstützen! Schauen Sie einfach im Anschluss auf unserer Seite 'Gefahren im Haus' vorbei. Hier haben wir einige interessante Adressen für Sie gesammelt.

Katzen mögen: Katzengamander, Katzenminze, Baldrian, Zyperngras* und natürlich das typische Katzengras. Diese Arten gibt es sowohl als Saatgut, als auch als vorgezogene Pflanzen. Für unsere Zwecke sind die letztgenannten natürlich die erste Wahl. Trotzdem lohnt es sich, ebenfalls zum Saatgut zu greifen, denn mit ihm kann im Handumdrehen eine eigene kleine Gärtnerei aufgebaut werden und man hat dann jederzeit neue Pflanzen, wenn alte ausgetauscht werden sollen. Gründe hierfür gibt es reichlich: Pflanzen können aus den verschiedensten Ursachen eingehen und/oder die Katzen lieben sie so sehr, dass sie sie abfressen, platt liegen, zerdrücken o. ä.

Es ist aber auch eine schöne Idee, "Handaufzuchten" zu verschenken. Befüllen Sie mit ihnen kleine Geschenkkörbe, die Sie dann z. B. anderen Katzenliebhabern überreichen! Sie können zu den unterschiedlichsten Anlässen immer wieder neue Themen-Körbe oder -Boxen basteln: "Eine neue Katze kommt ins Haus" - "Happy Birthday Mieze" - "Miezhauseinweihung" usw., usf.

* Zyperngras ist übrigens leicht zu vermehren: Nehmen Sie einige "Köpfe", schneiden Sie sie so ab, dass ein kleiner Stiel von ein paar cm bleibt und kürzen sie die Blätter ebenfalls ein. Stecken Sie sie dann kopfüber (!) in ein Glas mit Wasser. Geben sie immer wieder frisches Wasser hinzu. Innerhalb weniger Tage bilden sich erste kleine Wurzeln. Nach einiger Zeit können Sie Ihre "Stiele" in Erde pflanzen


Wir haben unsere o.g. Pflanzen in einem sog. "Greenpäck" bestellt. Enthalten sind:
  • Katzengamander (Teucrium marum)
  • Kleine Katzenminze (Nepeta fassenii)
  • Katzenminze, weissblühend (Nepeta x fassenii ‘Alba’)
  • Baldrian (Valeriana officinalis)
  • Katzenminze ‘Six Hills Giant’ (Nepeta fassenii)
  • Zwerg-Zyperngras (Cyperus alternifolius 'Nana') 


Ihre bestellten Pflanzen sind inzwischen angekommen und warten darauf, ausgepackt zu werden: Entnehmen Sie sie ihrer Verpackung, bewässern Sie sie und geben sie ihnen die Gelegenheit sich von der Reise zu erholen. In der Zwischenzeit können Sie ein passendes Gefäß und diverse Füllmaterialien bereitstellen. Es gibt zum Stichwort 'Pflanzgefäß' so viele Variationen, dass wir auf sie nicht näher eingehen möchten. Erlaubt ist, was gefällt! Wir hatten, um ein Beispiel zu nennen, lange eine Eck-Toilette (Maße: 61,0 x 43,5 x 21 cm) herumstehen, die nie genutzt wurde. Für die haben wir uns entschieden, denn unser Kräutergarten befindet sich im Innenbereich und da sind Löcher im Boden von Pflanzgefäßen eher hinderlich ...

Geben Sie auf den Boden Ihres Gefäßes eine reichliche Schicht Drainage-Material. So verhindern Sie, dass Ihre grünen Mitbewohner nasse Füße bekommen. Dies mögen die meisten Pflanzen überhaupt nicht! Wir verwenden seit Jahren Hydrokultur. Sie wird in verschiedenen Stärken angeboten und erfüllt den gewünschten Zweck hervorragend. Wir füllen meistens um 3-4 cm auf. Das geht ganz einfach aus dem Handgelenk. Es darf ruhiger etwas mehr sein! Möchten Sie Zyperngras einpflanzen, setzen Sie es in einen eigenen Behälter, welchen Sie in der Hydrokultur versenken. Zyperngras mag es nämlich gern sumpfig! Mit dieser Methode haben Sie die Möglichkeit, es einmal öfter zu gießen, ohne die anderen Pflanzen zu ertränken. Die meisten Pflanzen gehen tatsächlich ein weil sie übergossen werden und nicht weil sie, wie oft fälschlicherweise angenommen wird, zu trocken stehen. Dies nur als Tipp am Rande!

Setzen Sie nun die Pflanzen ein und probieren Sie so lange verschiedene Arrangements, bis Sie zufrieden sind. In unserem Garten haben wir uns dafür entschieden, die Glasvase mit dem Zyperngras in die Spitze des Dreiecks zu setzen und die Minzen bzw. den Baldrian an die Seiten. Der Katzengamander hat seinen Platz vor der Vase erhalten, das Katzengras wiederum bekam eine eigene Schale im Vordergrund.

Nun können Sie alle Zwischenräume reichlich mit guter Pflanzenerde auffüllen. Drücken Sie die Erde an, aber zerquetschen sie keine Wurzeln dabei. Lassen Sie einen Rand nach oben von 2 cm frei. So können Sie locker gießen, ohne dass Wasser über den Rand fließt. Wir haben so gepflanzt, dass sich der tiefste Punkt unter der Katzengrasschale befindet. So fließt überschüssiges Gießwasser von den Seiten dorthin und die Pflanzen stehen trocken.

Tipp: Wir haben uns Moos vom Gärtner geholt. Das wird heute gern von Floristen für Schalen usw. genutzt. Sie bekommen es in jedem guten Blumengeschäft. Wir haben damit die Erde zwischen den Pflanzen abgedeckt. Jetzt können die Katzinger die feuchte Erde nicht mehr herauskratzen. Außerdem schützt es die Pflanzen vor dem Austrocknen und Sie müssen weniger gießen!

Besser als die trockene Variante ist natürlich lebendes Moos, aber das gedeiht nicht im Zimmer. Dafür ist die Luftfeuchtigkeit einfach zu niedrig.

Zum Schluss haben wir noch ein paar Steine verteilt - fertig.

Und fertig sind jetzt auch Sie mit Ihrem eigenen "Katzinger Kräutergarten" für den Balkon oder ein Zimmer! Stellen Sie ihn im Innenraum nur noch so, dass er viel Licht bekommt oder kaufen Sie eine Pflanzenleuchte und platzieren Sie diese in seiner unmittelbarer Nähe. So werden Sie lange Freude an Ihrem Zimmergarten haben!

Gartenbesitzer tangiert dies alles nicht. Sie können ganz nach Lust und Laune ein Beet anlegen und müssen sich nicht damit beschäftigen den 'Lebensraum Zimmer- oder Balkongarten' so exakt zu planen. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt, auch Gartenbesitzer müssen planen, selbstverständlich! Nur ist ihr 'Gefäß' ein kleines Stück Land und kein Gefäß, in dem sie 'Landschaft' imitieren. Wären wir Gartenbesitzer, könnte unser "Katzinger Kräutergarten" auch so aussehen:

Stellen Sie sich eine Fläche von mindestens 2 m² vor: Im Vordergrund eine schöne große Steinkugel über die stetig Wasser läuft (ein versorgender Bodentank - keine Sorge, die sind nicht groß - wurde unter ihr im Erdboden eingelassen). Rundum schöne große Rheinkiesel oder ähnlich attraktive Steine aus dem Baumarkt (oder selbst gesammelt?) Wichtig ist, dass sie glatt sind, damit die Miezen auch darauf gehen mögen, um zum Wasser zu gelangen. Im Hintergrund dann mehrere Greenpäcks Katze gepflanzt, aufgelockert durch kleine Moos- und/oder Rasenflächen, die zum rekeln und in der Sonne dösen einladen ...

Wir würden das kleine Katzenparadies in der Nähe der Terrasse anlegen, damit wir abends, romantisch bei Wasserplätschern sitzend, die Stimmung genießen könnten. Auch eine abgeteilte Terrasse, durch welche ein Bach läuft, ist vorstellbar. So hätten die Fellinger bewegtes Wasser in zweifacher Form in ihrem Garten! Auch für Bachläufe wurden inzwischen Systeme entwickelt, die man wunderbar in den Garten integrieren kann.

Abschließend wünschen wir Ihnen viel Spaß mit dem Aufbau und der Pflege Ihres kleinen Kräuterparadieses. Beschneiden Sie ab und zu allzu wild wuchernde Pflanzenteile. Und haben Sie keine Angst vor dem Baldrian. Das, was die Katzen so verrückt werden lässt, für unsere Nasen jedoch nahezu unerträglich ist, sitzt unter der Erde. Es ist nämlich die in der Wurzel dieser Pflanze enthaltene Isovaleriansäure.


Zerreiben Sie ab und zu einmal ein Blatt von jedem Grünling ganz zart zwischen Ihren Fingern, genießen Sie deren individuellen Düfte und erfreuen Sie sich an Ihrer einzigartigen "Grünlinge-WG"!

 

Buchtipps
Gesunde Kräuter für Katzen

Kräuterbuch für Katzen:Heilpflanzen für ein gesundes Katzenleben 

Heilkräuter und Heilpflanzen. Therapie für Hunde und Katzen: Ein Symptomenverzeichnis
  

Linkliste 

Katzen & Gefahren im Haus
Giftige und ungiftige Pflanzen  - Unsere Sammlung von  Datenbanken verschiedener Anbieter
 
Rühlemann's 
Online-Shop für Pflanzen, Kräuter und Saaten. Die Greenpäcks sind unter 'Sortimente' zu finden. 
Magic Garden Seeds
Online-Shop für Pflanzen, Kräuter und Saaten 
Hausgarten
Schöne Gartenseite 
Slink - Ideen mit Wasser
Wassergestaltung im Garten 
Wasser und Solar
Hier arbeiten Pumpen, Brunnen etc. mit Solarenergie 
Solartechnik 

Kommentare:

  1. Wo hast du deinen Greenpäck denn bestellt, wenn ich fragen darf?

    Ich meine, ich habe diesen (oder einen ähnlichen) erst vor Kurzem gesehen, nur weiß ich leider nicht mehr wo. *grübel*

    lg

    Anika

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Anika,

    die Greenpäcks bekommst du bei Rühlemann's :)
    Den Link findest du oben in der Linkliste.

    Ich wünsche dir viel Spaß bei der Gestaltung eures Kräutergartens und hoffe, dass du - wenn er fertig ist - viele Bilder auf deinem Blog veröffentlichen wirst!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine tolle Idee. Da haben die Katzen aber einen tollen Kräutergarten bekommen. Für meine Meerschweinchen hatte ich auch schon mal im Winter Gras und Kräuter auf der Fensterbank gezüchtet, das konnte gar nicht so schnell wachsen wie es abgefressen war *gg*.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Soni. Da die Zauberwesen nicht hinaus dürfen, lasse ich mir immer etwas einfallen, um ihren Lebensraum so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Wie es scheint, mögen sie es ;)

    Deine Merlis mochten ihren Garten auf der Fensterbank, wie es sich liest, ebenfalls sehr gern.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Was man nicht alles für seine Vierbeiner tut... ;-) LG

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas